Inhalte

Der Zertifikatslehrgang läuft über einen Zeitraum von insgesamt 9 Tagen mit den folgenden Inhalten:

 

Betriebswirtschaft:

  • Bilanzierung und Buchhaltung
  • Methoden der Wirtschaftlichkeitsberechnung
  • Prozessablauf / Lebenszyklus
  • Prozessablauf / Operative Prozesse
  • Wohnungsmodernisierung – ein Schritt Richtung BIM (Building Information Modeling)
  • Dienstleistungsverträge
  • Versicherungen

 

Technik:

  • Bauzustandserfassung - Grundlage für strategisches Instandhaltungsmanagement
    mit Praxisbeispielen
  • Begriffsbestimmung
  • Technische Regelwerke
  • Bauteilkunde: Haustechnik
  • Baumängel: Erkennen und beseitigen
  • Kostenermittlung

 

Recht:

  • Einführung in das Recht und mietvertragliche Konformität
  • Verantwortung und Haftung
  • Pflichtenübertragung und Steuerung Dienstleister
  • Betreiber- und Verkehrssicherungspflichten
  • Bauverträge

 

Die Instandhaltung als Bestandteil der Investitionsstrategie:

  • Die Bedeutung der Instandhaltung
  • Organisationsmodelle zur Instandhaltung
  • Ausschreibung / Vergabe / Kontrolle / Lieferantenbewertung
     
  • “Die Instandhaltung im Unternehmensgeschehen

    Am Unternehmergespräch in 2019 nahmen teil:

Architektin Helena Böhmer
     Prokuristin, Familienheim Rhein-Neckar eG

Klaus Graniki
     Geschäftsführer, DOGEWO Dortmunder Gesellschaft für Wohnen mbH

Wolfang D. Heckeler
     Präsident, DDIV Dachverband dt. Immobilienverwalter e.V.
     Ehem. Geschäftsführer, Bietigheimer Wohnbau GmbH

Prof. Dr. Torsten Kunze
     Geschäftsführer, Gebäudewirtschaft Cottbus GmbH

Juan-Carlos Pulido
     Vorsitzender des Vorstands, Wohnungsgenossenschaft Essen-Nord eG

Dipl.-Ökonom Manfred Sydow
      Mitglied des Vorstands, GEWOBA AG, Bauen und Wohnen

 

Methodik:
- Vorträge
- Diskussionen
- Teamarbeit
- Unternehmergespräch mit „führenden Köpfen“ der Branche

Druckversion Druckversion | Sitemap
Impressum
© Institut der Wohnungswirtschaft